-

Freitag · 30 | 07 | 2021












 
 


Freizeitangebote in der näheren Umgebung

» Wassersport am Großen Meer
» Kanu- und Bootsvermietung
» Seehafenstadt Emden
» Überfahrt zur Insel
» Spaziergang am Nordseestrand
» Krabbenkutter im Wattenmeer
 




Wassersport am Großen Meer

Ideal für Wassersport, Wassersportanfänger, Angler und Naturliebhaber ...
... 500 km Wasserwege rund um das "Große Meer" Mit dem Wind der Nordsee segeln, surfen und paddeln und doch jederzeit sicher!

Nur wenige Kilometer von der Nordsee entfernt liegt das "Große Meer", ein natürlich entstandener Niedermoorsee mit einer Wassertiefe von 0,5 bis 1,0 m und einer Gesamtwasserfläche von ca. 460 ha: Das größte Binnengewässer in Ostfriesland.

Der Nordteil des "Großen Meeres" wird als Freizeit- und Erholungsgebiet genutzt und bietet Raum für Angel- und Wassersport. Allerdings darf das "Große Meer" selbst nicht mit Motorbooten befahren werden. Für Motorbootfahrer steht ein weitverzweigtes Netz an Wasserwegen zur Verfügung.

Der Südteil des "Großes Meeres" ist seit 1974 Naturschutzgebiet und wird von einem 2500 Hektar großen Landschaftsschutzgebiet umgeben. Das Befahren des Naturschutzgebietes mit Booten ist nicht gestattet.

Für den Urlauber gibt es zahlreiche Freizeitangebote, Angel - und Wassersport, Fahrradtouren, Wandern, Nordic Walking und organisierte Schiffsausflüge und Touren. Ein Tagesausflug zu einer der Ostfriesischen Inseln bleibt ebenso ein unvergessliches Erlebnis, wie eine Bootstour zum Flughafen Emden inklusive eines Rundflugs über Ostfriesland.

Durch die geringe Wassertiefe des "Großen Meeres" eignet sich das Revier besonders gut für Wassersportanfänger. Surfen und Segeln ist ein Vergnügen. Das kontinentale Klima mit den Winden der Nordsee lässt keine Wünsche offen.


Kanu- und Bootsvermietung

Ostfriesland ist das Land der Wasserläufe und Kanäle, der Klappbrücken, Schleusen und Mühlen. Deshalb ist es besonders reizvoll, diese Landschaft mit dem Fahrrad oder mit dem Kanu zu erkunden. Unter dem Motto "Hier starten - dort abgeben" mietet der Gast an den 21 Paddel- und Pedalstationen Fahrräder und Kanus für Ein- oder Mehrtagestouren.

Auf den unzähligen Wasserläufen und Kanälen lernt man die ostfriesische Landschaft in Südbrookmerland einmal anders kennen. Bei Pausen am Ufer genießen Wasserwanderer die Ruhe und Weite. Auf dem Fahrrad kommt man der Landschaft ebenfalls besonders nahe und "erfährt" Ostfriesland viel intensiver als beispielsweise mit dem Auto. Die Paddel- und Pedalstation bietet die Möglichkeit Fahrrad- und Kanutour zu kombinieren.

Die Paddel- und Pedalstation ist vom 01. April bis 15. Oktober von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Wetterbedingte Änderungen vorbehalten.


Paddel- und Pedalstation
Am Meer 1
26624 Südbrookmerland
Telefon: 04942 576838 o. 04942 5666
Telefax: 04942 5600
info‎@‎grossesmeer.de
http://www.grossesmeer.de


Seehafenstadt Emden

Emden ist eine Stadt im Nordwesten von Niedersachsen und die größte Stadt Ostfrieslands. Sie liegt an der Emsmündung am Nordufer des Dollarts. Mit ca. 50.000 Einwohnern ist Emden die kleinste der kreisfreien Städte des Bundeslandes und steht auf Platz 20 der Städte in Niedersachsen. Die Einwohner heißen Emder. Das Adjektiv lautet ebenfalls so.

Die Stadt ist als friesischer Handelsort um das Jahr 800 entstanden und bis heute wesentlich durch ihren Seehafen geprägt, der im 20. Jahrhundert die Basis für die Ansiedlung größerer Industriebetriebe wie die Werft Nordseewerke und das Volkswagenwerk war. Als Wirtschaftsstandort hat die einzige kreisfreie Stadt Ostfrieslands für die Region eine überragende Bedeutung. Seit 1973 ist die Stadt Hochschulstandort. Die Landesplanung des Landes Niedersachsen weist Emden seit 2007 als Mittelzentrum mit oberzentralen Teilfunktionen aus.

Bekannt ist Emden zudem als Geburtsort der Komiker Otto Waalkes und Karl Dall, die durch ihr Wirken den sprichwörtlichen Ostfriesenwitz geprägt haben. Insbesondere "Otto" hat seiner Heimatstadt durch Filme und Musikalben zu größerer Bekanntheit verholfen.
Quelle: WIKIPEDIA



Überfahrt zur Insel

Die Ostfriesischen Inseln sind eine Gruppe deutscher Nordseeinseln. Sie liegen aufgereiht vor der niedersächsischen Festlandsküste, entlang der Ostfriesischen Halbinsel. Die Inselgruppe erstreckt sich über rund 90 Kilometer Länge von West nach Ost zwischen den Mündungen von Ems und Jade beziehungsweise der Weser und zwischen 3,5 und 10 Kilometer dem Festland vorgelagert. Zwischen den Inseln und dem Festland befinden sich ausgedehnte Wattbereiche, sie nehmen eine größere Fläche ein als die Inseln selbst. Den Inseln vorgelagert liegt das Küstenmeer. Die Inseln, das umgebende Watt sowie das Küstenmeer (Naturschutzgebiet) stehen in einer engen ökologischen Beziehung. Die Inselgruppe ist Teil des größten Wattenmeeres in der Nordsee und umfasst etwa fünf Prozent des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer.

Die flächenmäßig größte ist die westlichste Insel Borkum, die weiteren bewohnten Inseln sind von West nach Ost: Juist, Norderney mit der größten Stadt auf den Inseln, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge.

Quelle: WIKIPEDIA



Spaziergang am Nordseestrand

Unterwegs an der Nordseeküste oder auf den Ostfriesischen Inseln, mit dem Fahrrad oder zu Fuß, segeln oder surfen, sportlich ambitioniert oder einfach Lust die Landschaft hinter den Deichen zu entdecken: Die Nordsee bietet Ihnen Raum Ihre persönlichen Vorstellungen von dem perfekten Urlaub zu verwirklichen.

Sich aktiv erholen und dabei Körper und Geist in einer einzigartigen Naturlandschaft ankurbeln, das geht am besten mit einer der zahlreichen Aktivitäten an der Nordsee.



Krabbenkutter im Wattenmeer

Vom Hafen in Norddeich aus erreichen Sie per Fähre die Inseln Juist und Norderney. Die Fahrzeit beträgt pro Strecke etwa eine Stunde, ist also stets schon eine kleine Kreuzfahrt.

Außerdem finden regelmäßig Ausflugsfahrten zu den Seehundbänken, nach Langeoog und nach Greetsiel - teilweise verbunden mit ergänzenden Busfahrten - statt. Auch Angler kommen auf Ihre Kosten: Regelmäßig wird zu Angelcharterfahrten abgelegt.

Von Greetsiel aus kann man an einer Fahrt auf einem originalen Fischkutter teilnehmen. Darüber hinaus findet hier alljährlich ein Kutterkorso mit ca. 20 Schiffen statt, den man sich nicht entgehen lassen sollte.


 
 
Letzte Aktualisierung:
Januar 2018

Standort/Anfahrt Impressum | Datenschutz
© 2015 · steinweg.net